Rettung eines Schwan

 

Hier ein Bericht von Kerstin Büker zu unserer Rettungsaktion: 
 
Eines Tages wurden wir informiert, das in Bad Harzburg auf einem Teich ein Schwan seit einer Woche nichts frisst. Er hatte einen Ring um den unteren Schnabel und konnte deshalb nicht schlucken.
 

Wir verabredeten uns für den Abend (wir hatten die Hoffnung, der Schwan wäre vielleicht nachtblind) und trommelten noch ein paar Leute zusammen. Polizei und Tierschutz waren informiert.

 

Mit Neoprenanzügen bekleidet, durchquerten wir dann wie Marsmännchen Bad Harzburg, um den Schwan einzufangen. Leider erwies sich die Info, der Teich wäre nur bis 40cm tief, als falsch (es waen auf jeden Fall mehr als 1,70m) ebenso die Vermutung der Schwan könne im Dunkeln schlecht gucken. Mit 7 Leuten standen oder schwammen wir dann im Teich und versuchten das arme Tier einzufangen. Der Schwan flog jedoch immer wieder über unsere Köpfe hinweg und entkam uns so. Nach ca. 20-30min kam er jedoch auf die gute Idee an Land zu klettern. Wir liefen schnell hinterher und umzingelten ihn. Zwei von uns griffen beherzt zu und nach nur kurzer Gegenwehr ergab sich der Schwan seinem Schicksal. Der Ring (von einem Flaschenverschluss) konnte schnell mit der Hand entfernen. Wir hatten nur Angst, das uns das Tier kollabiert, da es völlig teilnahmslos war. Schnell entfernten wir uns vom Schwan, damit er sich erholen konnte. Nach kurzer Zeit kletterte er auch schon wieder ins Wasser und wir fütterten ihn mit Brot.

 

Am nächsten Tag schauten einige von der Rettungstruppe noch mal vorbei und unserem Schwan ging es wieder richtig gut.

 

Sehr erschreckend fand ich allerdings, das es keinen Mensch interessiert hat, was wir da gemachen haben - und das mitten in der Fußgängerzone! Es hätte ja auch sein können, das wir den Schwan hätten ärgern wollen oder auch Schlimmeres.

 

Und noch ein Aufruf an alle: Schmeißt euern Müll doch nicht überall hin!!!

 

Es gibt überall Abfalltonnen und wenn man keine findet kann man seinen Dreck auch wieder mitnehmen. In seinem Wohnzimmer schmeißt man den Müll doch auch nicht auf die Erde!

 

In diesem Sinne noch viel Spaß an unserer Natur!

Kerstin

button-bilder-blanko